Donnerstag, 31. Dezember 2015

Bye Bye 2015

 Page 365 of 365. Are you ready to close this book?

Kaum zu glauben, aber es ist wahr. Das Jahr ist zu Ende. Heute vor einem Jahr war noch alles ganz anders. >Hier< kommt ihr zu meinem Post von Silvester.
Ich habe mir heute und auch in den letzten Tagen sehr viele Gedanken über das vergange Jahr gemacht und bin zu der Erkenntnis gekommen das es eins der besten Jahre meines Lebens war. Ich muss zugeben, dass ich nicht möchte, dass dieses tolle Jahr endet, denn es war viel zu schön um schon fertig sein. 
Aber vielleicht wird 2016 genau so schön. Die Flugtickets für Pfingsten sich schon gebucht und im Sommer möchte ich auch auf jeden Fall noch mal in die USA. Ich werde endlich auch in Deutschland Auto fahren dürfen und werde bestimmt viel in der Schule erleben.

Als ich heute morgen noch im Bett lag habe ich folgenden Text verfasst:
What a great year! I can't believe it's over and I wish it would be longer. But I am also ready to close the chapter 2015 and open a new one 📖. 2015 has been amazing.Everything started at New Years Eve. Niklas and I talked a lot and went nightskiing that night. Later he became my boyfriend and now he is history. But he was part of this amazing year. On 1/1/16 I hung out with Bekah, Jessi and Alexa for the first time besides going to lunch with them. It was the start of a great friendship. Anna couldn't come that day, but she became one of my best friends, too . In January of 2015 I started drivers ed. In May I finally got my american license. In February my hostfamily and some friends went to Brian Head where we stayed for a weekend and skied in the great powder snow. Besides that weekend I skied every weekend of the winter in Sundance and at 2/14/15 I went to Park City on a date. Spring Break was at the beginning of April and we went to Moab where we stayed for a couple days and went off-roading every day. One day we even hiked up to Delicate Arch in the middle of the night so we could watch the sunrise. It was breathtaking. Nearly every weekend of April and May I hung out with Bekah and Anna. We had so much fun. I wish I could still be with them and see them every single day. At the beginning of May was my last choir concert and one day later was my birthday. It was my sweet 16. At the end of May my family arrived in SLC. I picked them up and we went to St. George to meet Bekah's family and go to Zion National Park with them. A few days later it was time to say goodbye. I didn't know when I would be back 🇺🇸 It made me really sad. I couldn't think of it really long because when we arrived in Honolulu, Hawaii all those feelings were gone. We spend one week on a cruise ship and saw 4 islands of Hawaii🌴. When I got home Bekah came to visit me and we had a great time. After she was gone I felt like I had to go back to Utah. I didn't feel like Germany was my home. I had to go back! So after I worked for 6 weeks, I got on the plane. I surprised all my friends and my hostfamily. The three weeks back home were amazing, I was able to go to school with my friends for a couple hours, I was able to spend time with my friends and I saw Grand Canyon, went to Zion National Park and to Tuacahn. It was awesome to be back . But then I had to say Goodbye! When I got to Germany I had to go to school. To a school where I didn't know anybody. I went to Nancy, France with my new classmates. After getting used to the new school I slowly found some friends. Last week my family and I went to Austria to celebrate christmas and yesterday I got to go skiing with my dad who I haven't talked to in years.
You can say it was one of the best years of my life. Thanks to everyone who was part of it.

Ich hoffe ihr hattet alle ein genau so schönes Jahr :) 
Einen guten Rutsch wünsch ich euch

Dienstag, 17. November 2015

Klassenfahrt nach Nancy

Hei :)
ich habe eine Frage an euch gestellt, ob ihr weiterhin von mir Berichte übers Wochenende hören wollt und vor allem wenn ich Ausflüge mache.
Vor 2 Wochen ging es zusammen mit meiner neuen Klasse auf Klassenfahrt. Da Nina, eine Klassenkameradin, und ich zusammen den Bericht für die Homepage geschrieben habe, dachte ich, dann erzähl ich euch auch, was wir so gemacht haben.


Am Mittwoch, den 28.10.2015 trafen sich die Französischschüler der zehnten Klassen mit ihren Lehrern Herrn Hascher und Herrn Ehrler um 8:10 Uhr am Gymnasium, um von dort aus mit dem Bus nach Nancy in Frankreich zu fahren. Gleich nach der Ankunft bezogen wir unsere Zimmer und schon wenig später ging es ins Zentrum von Nancy, zur ´Place Stanislas´, wo wir uns etwas zum Mittagessen kaufen konnten. Danach begannen wir mit der von uns im Vorfeld selbst erarbeiteten Stadtführung. An diesem Tag sahen wir viele Sehenswürdigkeiten der Stadt. So zum Beispiel die ‘Place Stanislas‘, den ‘Arc Héré‘, das ‘Hotel de Ville‘ oder die ‘Porte de la Craffe’. Nach der Führung, die in der Altstadt stattgefunden hat, hatten wir noch etwas Freizeit, um zum Beispiel etwas zu essen, zu shoppen oder den Herbstjahrmarkt zu besuchen. Am Abend gingen wir alle zusammen in einem Restaurant Flammkuchen essen und bowlen. So konnten wir den anstrengenden Tag gemeinsam ausklingen lassen.
alle Klassen
Am nächsten Morgen stand eine Führung zum Thema Jugendstil in der Stadt Nancy auf dem Programm. Die Stadtführerin zeigte uns viele Gebäude, die im Jugendstil errichtet wurden und das Stadtbild prägen. Sie informierte uns ebenfalls über die wichtigsten architektonischen Details dieser Epoche. Im Anschluss daran hatten wir etwas Freizeit. Nach der Mittagspause standen zwei Museen auf dem Plan, von denen sich jeder Schüler eines aussuchen durfte. Zur Auswahl standen das ´Musée des Beaux Arts´, ein Kunstmuseum, und das ´Musée Lorrain´, ein Museum über die Geschichte von Lothringen. 
wir 7 sind in das Geschichtsmuseum gegangen
Nachdem wir uns alle im Hotel frisch gemacht hatten, gingen wir am Abend zusammen essen und anschließend ins Kino, um gemeinsam den Film ´LOLO´ anzuschauen. Im Anschluss besuchten wir noch einmal die Place Stanislas bei Nacht mit ihrer schönen Beleuchtung. Schließlich ging es wieder ins Hotel.
Das war dann leider auch schon unser letzter Abend in Nancy. Die Stadt ist sehr schön und hat viele tolle, historische Sehenswürdigkeiten.
Am Freitag brachen wir gleich nach dem Frühstück auf, um nach Verdun zu fahren. Dort angekommen, schauten wir uns zuerst einen Kurzfilm über die Schlacht von Verdun an. Danach stiegen wir auf den Turm des Beinhauses von Douaumont. Leider hatten wir einen sehr nebligen Tag erwischt und konnten von oben die Umgebung nicht gut erkennen, was wirklich schade war. Im Turm des Beinhauses befindet sich außerdem ein kleines Museum mit originalen Ausstellungsstücken zur Schlacht von Verdun. Diese sehr interessante Ausstellung haben wir uns natürlich auch angesehen.
Weiterhin konnten wir den unteren, länglichen Teil des Beinhauses besichtigen. Hier sind alle Namen der gefallenen französischen Soldaten an den Wänden angebracht. Auf der Aussichtsterrasse hielten einige Schüler ihre Vorträge über Verdun, das Schlachtfeld und das Beinhaus von Douaumont. Auf dem Weg um das Beinhaus sahen wir uns die Gebeine der gefallenen Soldaten von Verdun an. Insgesamt war dieser Ort für uns alle eine sehr beeindruckende Erfahrung. Der Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt und bleibt uns in Erinnerung.
Nun ging es wieder zum Bus, der uns zurück nach Pforzheim brachte, wo wir gegen 19:00Uhr ankamen. Es waren insgesamt drei sehr schöne Tage in Frankreich!

Das wars auch schon :) Im Mai geht es nochmal auf Klassenfahrt und dann geht es nach England.
Bis bald Dominique ♥

Montag, 2. November 2015

Bald gehts wieder los

Hallo zusammen :)
wie geht es euch? In den letzten Wochen habe ich mir viele Gedanken gemacht, wie es mit dem Blog weiter gehen soll. Ich bin immer noch nicht zu einem Entschluss gekommen, aber es gibt Neuigkeiten.

Mit jedem Tag der vergeht entferne ich mich mehr von meinem Auslandsjahr, mittlerweile bin ich schon wieder einige Monate zurück und auch schon einige Wochen seit meinem Besuch in Provo. Aber mit jedem Tag, der vergeht, kommen wir dem Tag an dem ich wieder fliege näher.
Denn die Flugtickets sind gebucht! Am 14.Mai 2016 gehts nach San Francisco zusammen mit meiner Familie. Wir werden in 2 Wochen an der Westküste entlang fahren und San Francisco, Los Angeles, Las Vegas, Grand Canyon, St George besuchen und zum Schluss noch einen Abstecher in Provo machen bevor wir wieder in das Flugzeug in Salt Lake steigen.
Leider werde ich nicht sehr lange in Provo sein können und auch nicht bei der Graduation meiner beiden besten Freundinnen dabei sein können. Deswegen werde ich eventuell im Sommer für 2 Wochen nochmal rüber fliegen.
Das steht leider noch nicht ganz fest, aber wird bestimmt klappen :)

Weil ich nicht weiß, ob ihr von mir auch erfahren möchte was ich so an Wochenenden in Deutschland mache, wenn ich weg bin, habe ich eine Umfrage auf meinem Blog gestartet.
Es wäre super, wenn ihr diese beantworten könntet, so dass ich weiß ob ihr auch von mir hören wollt, wenn ich in Österreich oder Frankreich bin, wie die letzten 3 Wochenenden.

Bis bald ♥

Dienstag, 29. September 2015

Nachbereitungsseminar

Hallo zusammen :)
am Wochenende war Nachbereitungsseminar von meiner Organisation. Nachdem ich mich angemeldet hatte und mich total darauf gefreut hatte, gab es ein paar Vorfälle mit meiner Organisation auf die ich nicht näher eingehen möchte. Außerdem haben wir schon seit langem ein Familiendinner geplant und schlussendlich ist es auf den Samstagabend gefallen.
Naja schlussendlich bin ich Zuhause geblieben... Ich habe mir damals schon vorgestellt, als ich beim Vorbereitungsseminar war, wie ich wieder da sein würde beim Nachbereitungsseminar. Es kommt nicht immer wie man denkt und so war es auch hier anders, als ich gedacht habe.

Ich weiß nicht, ob ich etwas vermisst habe, aber ich weiß dass es meine richtige Entscheidung war.
Mein Auslandsjahr ist also wirklich vorbei. Ich kann es einfach nicht glauben ...
Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, könnt ihr euch gerne bei mir melden (Dominique.Brandauer@web.de) oder bei was auch immer stehe ich euch immer gern zur Hilfe.
Bis bald ♥

Samstag, 19. September 2015

19.Tag (11.09)

Arriving in Germany


Fangen wir um 8Uhr deutscher Zeit an, 00Uhr in Provo, 1Uhr in Chicago. Nach bisschen über 2 Stunden in der Luft gab es Abendessen. Das überraschender Weise echt lecker war. Naja ich habe nicht wirklich viel gegessen, da ich nicht wirklich hungrig war und auch nicht Lust auf Nudeln um 8Uhr morgens deutscher Zeit hatte. Danach bin ich gleich eingeschlafen und habe noch um die 2 Stunden geschlafen, so dass ich um ca 10Uhr deutscher Zeit aufgewacht bin. 
Anschließend habe ich beschlossen einen Film anzuschauen, also habe ich einen raus gesucht, dieser war jedoch sehr langweilig, also habe ich mir einen anderen gesucht. Auch diesen habe ich nur 15 Minuten angeschaut bevor ich ihn gestoppt habe. Ich war einfach super müde und bin nochmal eingeschlafen. 
Als ich dann wieder aufgewacht bin, waren es nur noch um die 1 1/2 Stunden bis wir in Frankfurt landen. Also habe ich mein iPad rausgenommen und habe ein wenig iPad gespielt und mich mit meinem Nebensitzer unterhalten. 
Nach 1Stunde sind wir dann auch schon in Landeanflug gegangen, nachdem wir über London geflogen sind und ich mich an meine Schwester erinnern musste, die zu diesem Zeitpunkt in London shoppen war. Um 13:05Uhr sind wir gelandet, ganze 50 Minuten früher als geplant. 
Als wir ans Gate gefahren sind, war dieses besetzt. Nach 30 Minuten war es frei, jedoch musste noch eine Maschine nach New York fliegen und hatte einen push in (oder was weiß ich). Gegen 13:50Uhr konnten wir endlich "parken" und alle aussteigen. Mir war super übel, denn der ganze Flug war wie eine Achterbahn, wir hatten so viele Turbulenzen, ich war einfach froh, dass ich dabei überhaupt schlafen konnte. 
Ich bin zur Grenzkontrolle gelaufen und bin dort schnell durch gekommen und musste dann noch am Gepäckband warten bis mein Koffer kam. Zu erst habe ich ihn nicht erkannt, weil das Kofferband nicht mehr dran war, aber als bei mir war, war es klar, dass es mein Koffer ist. Ich hab ihn genommen und endlich konnte ich aus dem Flughafen. 
Draußen haben auch schon meine Eltern gewartet. Gegen kurz nach halb 3 saßen wir im Auto und es ging nach Hause. Mit ein bisschen Stau kamen wir gegen 16Uhr Zuhause an. Mir ging es schlecht und ich hatte das Gefühl ich müsste mich gleich übergeben, trotzdem habe ich meinem Koffer ausgepackt, zusammen mit meiner Mama die Wäsche sortiert, alle Sachen für meine Schwester in ihr Zimmer getan und dann habe ich mich auf die Coach gelegt und Netflix geschaut während meine Eltern gekocht haben. Zusammen mit ihnen habe ich gegen 18Uhr gegessen. 
Danach war ich noch bisschen an meinem Laptop und um kurz nach 20Uhr lag ich komplett fertig im Bett. Ich war schon gegen 4Uhr morgens wach am Samstag morgen, konnte jedoch nochmal einschlafen. Ich habe mich mit Übelkeit durch den Tag gekämft und am Ende des Tages ging es mir schon viel besser. Übrigens kam auch meine Schwester am Samstag zurück und sonst ist nichts spannendes passiert.
Das wars. Das war mein Sommer...


Bis bald ♥
PS: Ich hoffe euch haben alle Blog Post gefallen :) Euch allen einen guten Schulanfang!

18.Tag (10.09)

Nach einer guten Woche zurück in Deutschland habe ich mich dazu aufgerappelt euch über meinen beiden letzten Tage in den Ferien, die ich im Flugzeug verbracht habe zu berichten. Bevor ich aber alles ganz vergesse hier:

Leaving the United States

Hei :)
und dann war es auch schon so weit, es ging nach Hause :(
Ich bin um 8:30Uhr von meinem Wecker aufgewacht, habe mich geduscht, mich angezogen und habe ein Käsebrot gefrühstückt. Dabei habe ich noch mit Magnus geredet und mich dann von ihm verabschiedet, da Ashley ihn zur Kita gefahren hat.
Ich habe meinen Koffer fertig gepackt, Wäsche in die Waschmaschine, sauber gemacht, Müll raus gebracht etc bis um 10 Uhr. Dann habe ich mir ein allerletztes Mal meinen Laptop geschnappt und bin in Garten gesessen um den Blog Post von gestern fertig zu schreiben.
Um 11 Uhr hat es an der Haustür geklingelt und es war die Oma. Sie hat mich noch Müsliriegel für den  Weg mitgegeben und noch ein Geschenk für meine Eltern. Wir haben noch ein wenig geredet und dann kam auch schon um 20 vor 12Uhr meine Gastmutter nach Hause. Sie hat noch mit der Oma geredet und ich habe in der Zeit meine Koffer ins Auto geladen und meine Handtasche gepackt. Um kurz vor 12 Uhr saßen wir im Auto und haben uns auf den Weg gemacht.
Auf dem Weg haben wir noch einen kurzen Stop in Orem gemacht bei der Frisuerin und ich habe ihr von Ashley ein Pulli noch schnell rein bringen sollen. Dann gings auch wirklich zum Flughafen. Wo wir um 13 Uhr ankamen.
Ich habe gleich eingecheckt und meinen Koffer aufgegeben. Dort habe ich gleich deutsche kennen gelernt, die in beiden Flugzeugen mit mir gewesen sind. Dann bin ich durch den Security Check gegangen, als ich da durch war habe ich schon mitbekommen, dass mein Flug 2 Stunden Verspätung hatte. Anstatt um 15:30Uhr abzufliegen sollte er um 17:30Uhr abfliegen. Also habe ich mit dem Flughafen Wlan ein bisschen Netflix geschaut, habe mir etwas zu Essen gekauft, bin ru gelaufen etc. Um 16:20Uhr so ca oder ein bisschen später ist dann endlich die Maschine gelandet und paar Minuten später durften wir boarden. Gegen 17Uhr sind wir endlich auf dem Weg nach Chicago gewesen, wo wir gegen 20:50/21:00Uhr angekommen sind. Dort habe ich mich zum richtigen Gate gemacht und habe mich dann in die Schlange gestellt, da ich keine Boarding Nummer hatte. Dann hat mir aber so ein Typ gesagt, dass es das bei Lufthansa seit neustem gar nicht mehr gibt und ich mich hinsetzten kann. Also habe ich das gemacht, dann kam aber eine Durchsage, das man alle Handgepäckkoffer aufgeben soll, also habe ich mich angestellt (nochmal!!!). Nach 20 Minuten war ich vorne und mir wurde gesagt, dass mein Handgepäckkoffer mit in diiie Kabine kann, da er nicht zu groß ist. Aber ich wurde gefragt, ob meine Papiere schon überprüft wurden. Denn auf dem Flug und an dem ganzen Tag (9/11 wir sind ja übernacht geflogen) haben sie alle Ausweise doppelt kontrolliert.
Gegen 22.45Uhr saßen wir im Flugzeug und sind bald abgehoben.

Im nächsten Post geht's weiter :)
Bis bald ♥

Donnerstag, 10. September 2015

17.Tag (09.09)

last day :( ♥

Hei zusammen :)
und mein letzter richtiger Tag ist da :o
Um 8:30Uhr hat mein Wecker geklingelt. Ich wollte es einfac nicht wahr haben, also habe ich mich nochmal ins Bett gekuschelt. Jedoch muss ich ja irgendwann aufstehen und so habe ich das dann auch getan. Ich bin duschen gegangen, habe mich angezogen, Müsli gefrühstückt und mir meinen Laptop genommen und den Post von gestern geschrieben.
Dann ging es ans Packen. Ich habe früher Packen geliebt, aber irgendwie im Moment weiß ich nicht was ich davon halten soll. Ich freue mich immer auf das was kommt, aber es ist auch sehr schwer zurück zu lassen was war.
Bis ich alles zusammen hatte, war es auch schon fast schon Zeit zu gehen, also habe ich mich ein letztes Mal fertig gemacht und mir meine Tasche geschnappt und bin ein allerletztes Mal in die Schule gelaufen.
Ich weiß, dass ich genau das vor ein paar Monaten auch geschrieben habe, aber damals war ich noch Schülerin an der Timpview Highschool und mittlerweile nicht mehr und dieses Mal war es das letzte Mal, dass meine Freundinnen noch zur Schule gehen, denn wenn ich das nächste Mal komme, werden sie nicht mehr hier zur Schule gehen...
Ich habe auf sie am Auto gewartet und dann sind wir alle zusammen, Anna, Bekah, Alexa, Jessi, Alexas Bruder und ich, zu JcW's gegangen. Ich durfte mir aussuchen, wo wir hingehen und ich hatte richtig Lust auf einen richtigen Burger ein letztes Mal.
Wir haben zusammen gegessen, viel gelacht und die Mädels haben sogar schon Halloween Kostüme geplant. Es war super schön und ich wollte einfach nicht dass der Moment vergeht. Irgendwann mussten wir uns dann auf den Weg machen, denn wir waren schon 30 Minuten zu spät für den Unterricht.
Mein Deutschlehrer hat nur gefragt, ob es mein letzter Tag heute ist und hat es akzeptiert. In Deutsch ist nicht allzu viel passiert. Ich habe Bekah ein letztes Mal bei ihren Deutschaufgaben geholfen und dann war auch schon Schule aus. Bekah hat mich mit nach draußen begleitet und auf dem Weg haben wir noch Alexa getroffen. Die beiden hatten noch Theater Probe, also habe ich mich verabschiedet und bin nach Hause gelaufen.
Auf dem Weg habe ich noch Stop bei Days gemacht um Oreos zu kaufen, so dass ich eine Süßigkeit zum Mitbringen hatte. Zuhause habe ich dann 30 Minuten mit meiner Schwester geskypt, um 15Uhr kam Ashley nach Hause und ich habe sie gefragt, ob ich noch zu Anna gebracht werden kann um etwas abzuliefern. Also durfte ich fahren und zu erst haben wir Aydra und ihre Freundin von der Schule abgeholt und die Freundin nach Hause gebracht. Dann haben wir Halt bei Anna gemacht und ich habe ihr ihr Abschiedsgeschenk geschenkt und musste mich dann endgültig von ihr verabschieden. Bekah war zuverfälliger Weise auch bei Anna, weil sie in 10 Minuten Lacrosse hatte. Wir haben noch ein paar Selfies gemacht und dann ging es wieder nach Hause. Wo ich Netflix geschaut habe während meine Gastfamilie im Fitnessstudio war. Bekah hat mich nach Lacrosse um 16:30Uhr oder so abgeholt. Wir sind zu ihr nach Hause gefahren, wo ich ein wenig mit ihrer Mutter geredet habe, während Bekah ihre Bücherei Bücher zusammen gesucht hat.
Dann hat auch Bekah ihr Geschenk bekommen. Sie hat sich wie Anna riesig gefreut. Dann haben wir uns auf den Weg zur Bücherei gemacht um die Bücher zurück zu geben und neue aus zu leihen.
Dann sind wir Eis essen gegangen und weil ich mich nicht entscheiden konnte, ging es zu erst zu SubZero. Auf dem Weg hat Bekah gemerkt, dass sie vergessen hat Alexa und Jessi Bescheid zu geben, also hat sie sie schnell angerufen und sie haben sich dann auch gleich auf den Weg gemacht. Wir haben schon mal unser Eis zusammen gestellt und machen lassen.
Wir haben uns ein kleines Eis bei SubZero geteilt und später auch bei Frozen Yogurt. Alexa und Jessi kamen dann auch gleich zu SubZero als auch sie ihr Eis gegessen hatten, ging es in 2 Autos weiter zu Frozen Yogurt.
Dort haben Bekah und ich uns auch das "Eis" geteilt. Es war super lecker und dann war auch schon 18:45Uhr :( Ich musste mich endgültig von den 3 verabschieden. Es war so traurig und ich wollte einfach nicht, aber es musste sein. Alles hat ein Ende....
Ich bin zur Mall rüber gelaufen und bin noch zu Bath and Body Works, dann war auch schon meine Gastfamilie da um mich aufzusammeln.
Wir sind dann zu einem italienischen Restaurant gegangen, dass etwas gehobener war. Naja normal für meine Familie in Deutschland. Ich habe mich leicht geschämt für meine Gastfamilie weil sie sich einfach nicht benehmen konnten und nicht richtig essen konnten.
Dann haben sie auch noch alles mögliche geteilt, naja egal. Ich konnte es ein letztes Mal aushalten und ja. Irgendwann beim Essen kam dann auch noch die Oma, weil sie mich unbedingt sehen wollte. Als wir endlich mit Essen fertig waren ging es dann noch zu Costco, weil die Mädels unbedingt noch Eis sehen wollten.
Mir wurde beim Anblick von Eis schon schlecht und ich habe nicht mal den Löffel angerührt, denn sonst hätte ich mich wohl echt übergeben müssen. Die Oma hat mich und die Mädels heim gefahren und dann habe ich mich auch schon Bett fertig gemacht, da es schon halb 10 Uhr war. Justin, mein Gastvater, hat mich noch gefragt, ob er mich zu Bekah fahren soll um bei ihr zu übernachten, aber ich habe mich entschieden bei meiner Gastfamilie zu bleiben, so dass ich in Ruhe am Morgen meine Koffer packen konnte.
Ich habe zu Vivian und Aydra tschüss gesagt und bin dann ins Bett, wo ich noch Netflix bis um halb 11 geschaut habe.
Dann habe ich auch geschlafen ♥
Das war mein letzter Tag :((

Mittwoch, 9. September 2015

16.Tag (08.09)

Guten Tag :)
und schon ist es Dienstag, die Zeit verfliegt einfach so schnell.
Als mein Wecker um 8:30Uhr geklingelt hat bin ich aufgestanden und habe zuerst einmal mit Bekah und Anna geschrieben, wie es aussieht, ob wir heute oder morgen uns treffen. Dann bin ich auch Duschen gegangen und habe mich angezogen. Zu diesem Zeitpunkt war meine Gastfamilie schon aus dem Haus. Ich habe mir eine Käse Sandwich in der Pfanne gemacht als Frühstück und dann habe ich mich fertig gemacht. Um kurz vor 10 Uhr habe ich mich dann in den Garten gestzt um Blog Post zu schreiben, jedoch bin ich schon nach wenigen Minuten wieder rein gegangen, weil es draußen sehr nach Rauch riecht. Denn das Feuer am gestrigen Abend war riesig gewesen ca 275 acre (keine Ahnung wie groß das ist in deutscher Messeinheit) haben gebrannt.
Dementsprechend lag der Geruch in der Luft. Also habe ich mich rein gestetzt und dort de ganzen Blog Posts vom Wochenende geschrieben :)
Ganze 1 1/2 Stunden hat es geduaert bis alles geschrieben war und die Bilder hochgeladen war. ich habe mir meine Schuhe angezogen, meine Tasche geschnappt und bin zu Days gegangen um 2 weiter Postkarten abgeschickt. Dann bin ich auch gleich weiter zur Schule gelaufen :)
Wo ich Anna, ihren Bruder und ihren Cousin getroffen habe, zusammen sind wir los gefahren. Auf einmal ruft Jessi an, wo wir sind. Wir hatten sie voll vergessen!! Also hieß es umdrehen und sie einsammeln. Dann als sie im Auto war, ging es endlich zu Shirleys, wo wir schon am Freitag zu Lunch gegessen haben.
Es war super lecker. Auf dem Rückweg haben sie mich einfach bei mir Zuhause raus gelassen. ich habe meinen Handgepäckkoffer ein wenig hingerichtet und andere Sachen organisiert, so dass mir das Packen leichter fallen würde.
Danach habe ich Netflix geschaut und währenddessen habe ich noch einen Abschiedsbrief für anna geschrieben. Um 16:45Uhr wurde ich dann auch von Anna abgeholt und zusammen haben wir ihre Hausaufgabe erledigt. Sie musste ein paar Bilder an verschiedenen Orten machen und dann ein Poster gestalten. Ich liebe so Sachen, also habe ich hier geholfen und um viertel vor 18Uhr waren wir fertig.
Um 18Uhr kam noch Annas Cousine, Emily, vorbei und mit ihr sind wir (Annas Familie, Annas Mutter, Annas Bruder, Annas Schwester und Anna, ihre Cousine und ich) Essen gegangen. Wir haben etwas neues ausprobiert.
Es war asiatisch, es war mal was ganz anderes aber nicht wirklich mein Lieblingsessen. Dann auf dem Rückweg haben wir auf der Baustelle von Emilys Eltern Halt gemacht, denn sie bauen ein riesiges Haus. Es ist richtig schön!
Wir konnten den schönen Sonnenuntergang bewundern und dann sind wir weiter gefahren. Wir habn noch wo Stop gemacht, um uns Shakes (Eis) zu holen und dann ging es wirklich zu Anna nach Hause.
Anna und ich haben noch bisschen geredet und um 21Uhr hat sie mich auch nach Hause gefahren.Vor meiner Haustüre haben wir noch 20 Minuten lang geredet und dann hieß es Tschüss. Ich werde sie zwar noch ein letztes Mal bei Lunch sehen, aber das ist nicht das gleiche wie abends....
Zuhause habe ich mich Bett fertig gemacht und da ich nicht schlafen konnte, habe ich noch Netflix bis um 22:30Uhr geschaut und hab dann geschlafen :)
Bis bald ♥

PS: Schaut auf jeden Fall morgen vorbei, denn meiner letzter Tag steht vor der Tür...

Dienstag, 8. September 2015

15.Tag (07.09)

Labor Day - National Holiday

Hei :)
Um kurz vor 9 Uhr bin ich aufgewacht und habe beschlossen duschen zu gehen, nachdem ich mich angezogen habe, war es auch schon 9:15 Uhr. Ich habe dann auch schon meine Sachen zusammen gepackt und in meinen Koffer getan. Dann gab es auch schon Frühstück. Anschließend haben wir den Tisch aufgeräumt, ich wurde eingeteilt zum Bad putzen, also habe ich das gemacht und mich fertig gemacht. Ich habe meinen Koffer runter getragen und habe noch Bekah geholfen die Küche sauber zu machen. Um viertel vor 11 Uhr sind Bekahs Vater, Grayson (Bekahs Schwesters Sohn), Bekah und ich los gefahren, nur runter die Straße und wir waren schon über der Grenze in Arizona. Wir sind noch paar Meilen gefahren bis wir den perfekten Platz gefunden haben und dann ging es aus dem Auto. Bekahs Vater hat das Gewähr (AR 15) geladen und Bekah hat mir gezeigt wie man schießt, nachdem sie 20 Schuss geschossen hatte, war ich an der Reihe. 
Es war anstrengend, hat aber voll viel Spaß gemacht. Ich war sogar gar nicht zu schlecht. Nachdem ich geschossen hatte und auch Bekahs Vater, haben wir unseren Müll aufgesammelt und haben uns wieder auf den Rückweg gemacht zur Ferienwohnung. Dort haben wir Bekahs Mutter und Bekahs Schwester abgeholt und sind zu Walmart um ein paar Kleinigkeiten wie Müllbeutel zu holen, ich habe mir noch den neusten Eos geholt und dann ging es zurück zur Ferienwohnung gegen 12:30Uhr, wo wir alles eingeladen haben und uns auf den Heimweg gemacht haben.
Ich habe wieder viel mit Bekahs Familie geredet, ein wenig Blog Post auf meinem iPad geschrieben, ich habe auch ein bisschen gelesen und diverse Spiele auf meinem iPda gespielt. Gegen 14Uhr haben wir gestoppt um etwas bei Subway zu essen. Danach ging es auch wieder auf die Straße und um 16Uhr sind wir bei Bekah Zuhause angekommen, wo wir alles ausgeladen haben. Ich habe meine Sachen bei Bekah ins Auto getan und dann haben wir alle in der Küche gessessen und geredet. Bekah hat ihre Sachen aufgeräumt und dann habe ich ihr geholfen beim Fundraiser, dass sie für A Capella macht.
Gegen 17Uhr kamen noch kurz Freunde vorbei, die das Haus sehen wollten und um 17:30Uhr haben wir uns alle fertig gemacht. Bekahs Mutter hat Kristina, eine von Bekahs Schwestern, angerufen, wo sie denn bleiben. Denn Kristina und ihre Cousine, die zu besuch war, waren in Park City den ganzen Tag. Sie saßen aber fest, da es im Tal gebrannt hat und die Straße abgesperrt war. Sie mussten warten bis sie wieder fahren durften. Also sind wir, Bekahs Eltern, Bekahs Schwester mit Sohn, Bekah und ich, um 18Uhr schon mal zu Bekahs Großeltern gefahren. Die eine Überraschungsparty für die Cousine geplant haben. Da wir nicht wussten wann sie kommen, haben wir alle schon mal angefangen zu essen nach einem kurzen Gebet.
Ich habe Bekahs Familie (mütterlicher Seite) kennen gelernt und es war echt schön. Ich habe sehr viele Geschichten schon gehört über viele Familienmitglieder umso witziger war es sie kennen zu lernen.
Um 19:30Uhr haben Bekah und ich uns dann auf den Weg mach wollten, jedoch ist der Opa gestolpert und auf sein Kopf gefallen. Alle haben ihm geholfen und Bekahs älteste Schwester hat ihn untersucht und alles war in Ordnung. Zum Glück. Dann habe ich mich von Bekahs Eltern verabschiedet, denn ich weiß nicht ob ich sie nochmal sehe bevor ich fliege. Ich habe mich bedankt für das super Wochenende, das sie mir ermöglicht haben und es war echt schwer tschüss zu sagen.
Dann haben Bekah und ich noch die Red Box zurück gebracht und noch ganz viel im Auto geredet.
Dann waren wir auch schon bei mir Zuhause und wir haben noch bisschen geredet.
Um 20Uhr bin ich rein und habe dann mit meiner Gastfamilie über deren Wochenende geredet und etc. Ich war so froh, dass ich mit Bekah mit gegangen bin und nicht mit meiner Gastfamilie, denn die haben zu 12 in einem Wohnwagen gecampt.
Nachdem ich alles ausgepackt hatte gegen 21 Uhr habe ich mich Bett fertig gemacht und Netflix geschaut, bis ich um 22Uhr auch geschlafen habe.

Das war mein Wochenende. Ich hatte so viel Spaß, dass könnt ihr mir gar nicht glauben. Einer meiner Träume wrde war und ich konnte den Grand Canyon sehen.
Bis Bald ♥, noch 2 Tage bleiben mir...

14. Tag (06.09)

Hei 
Um 7:45Uhr hat der Wecker geklingelt und es hieß aufstehen, ich bin gleich ins Bad und habe geduscht. Als ich fertig war, ist Bekah ins Bad und ich habe mich angezogen. 
In der Zeit habe ich kurz in mein Tagebuch für 10 Minuten geschrieben und anschließend mich fertig gemacht. Bis Bekah auch fertig war, war schon viertel vor 9Uhr. 
Wir haben beschlossen nach der Kirche zu frühstücken und wir jetzt los fahren. Also sind Bekahs Eltern, Bekah und ich zur Kirche von Freunden gegangen, wo wir für 1 Stunde geblieben sind. Denn wir wollten nicht zur Sonntagsschule und Young Women in einer fremden Kirche gehen. 
Zurück in der Ferienwohnung, eher Ferienhaus, weil es so groß ist. Haben wir gefrühstückt. Es war super lecker. Dann war auch schon 11 Uhr, wir haben beschlossen eine Stunde Pause zu machen und ein wenig zu lesen. Bevor wir die Sachen zusammen packen und wandern gehen. Als Getränke und ein paar Snacks zusammen gepackt waren, ging es los zu Zion National Park. 
Wir waren recht schnell dort, doch um in den Nationalpark zu kommen mussten wir recht lange warten. Wir hatten super viel Glück einen Parkplatz sehr schnell zu finden. Nachdem wir die Warteschlange für den Shuttle gesehen haben, haben wir beschlossen nicht wandern zu gehen und in Visitor Center zu gehen. 
Als wir wieder raus kamen, war die Schlange nicht mehr allzu lang und nur noch 20Minuten Wartezeit. Also haben wir uns angestellt und schon bald ging es in den Shuttle. Nach 40 Minuten Fahrt waren wir am letzten Stop, wir sind ausgestiegen und dann ging es los. 
Zu erst sind wir einen Pfad entlang gelaufen und dann kamen wir zum Fluss. In diesem ist man dann weiter gewandert. Es hat so viel Spaß gemacht, manchmal war das Wasser bis zu deinen Füßen hoch und manchmal bis zu deinen Oberschenkeln. Bei manchen Menschen war es sogar bis zu den Rippen. Es war richtig cool und war mal etwas ganz anderes. 




Irgendwann sind wir dann wieder umgedreht und gegen 17Uhr waren wieder am Shuttle Bus Stop. Jedoch haben um die 300 Menschen auf den Shuttle gewartet und man musste 1 Stunde warten um überhaupt in einen rein zu kommen. 
Also haben wir beschlossen bis zu dem nächsten Shuttle Stop zu laufen und einzusteigen bevor jeder andere einsteigt. Also haben wir das gemacht und es war die beste Lösung, so waren wir eindeutig schneller und standen nicht nur blöd rum. Nach 40 Minuten Shuttle Bus Fahrt waren wir wieder am Auto. 
Es ging wieder zurück nach St George, wir haben in Springdale gestoppt und haben uns Eis geholt. Es waren riesen Kugeln und richtig lecker. Dann ging es auch wieder zurück zum Ferienhaus, wo wir Reste als Abendessen hatten. Dann sind wir noch zu einer Tankstelle gefahren um eine Red Box auszuleihen, das ist eine Art Station wo man Filme ausleihen kann. 
Wir haben uns Insergent (ich habe keine Ahnung wie man es buchstabiert) ausgeliehen und den haben wir dann angeschaut. Um 23Uhr haben wir uns dann alle Bett fertig gemacht und noch zusammen gebetet und dann ging es schlafen. 
Das war mein Sonntag, ich hatte so viel Spaß und es macht einfach sonviel Spaß mit Bekahs Familie zusammen zu sein :)
Bis bald ♥ Ich hoffe ihr hattet auch alle einen schönen Sonntag

13. Tag (05.09)

Ein Traum wurde wahr

Hei :)
um 6:45Uhr hat der Wecker geklingelt. Es war eine kurze Nacht, aber ich habe mich so auf die Überraschung gefreut, denn ich wollte das das ganze Jahr über sehen, aber meine Gastfamilie wollte nicht die Autofahrt auf sich nehmen als wir letztes Jahr in St George waren.
Und zwar ging es für uns an den Grand Canyon!!! Ich habe mich so gefreut, dass das Aufstehen gar kein Problem mehr war. Ich habe geduscht und um 7 Uhr ist Bekah duschen gegangen und ich habe mich angezogen. Nachdem wir komplett fertig waren, waren Bekahs Eltern noch gar nicht wach.
Sie sind erst um 8Uhr aufgestanden, Bekahs Mutter konnte nicht wirklich aufstehen wegen ihren Schlaftabletten. Bekah und ich haben einfach in der Zeit gelesen und die Zeit uns so vertrieben.
Eigentlich war geplant um 8Uhr weg zu fahren, aber so sind wir dann um 9:45 los gefahren, nachdem wir ein super leckeres Frühstück hatten.
Um ca 13Uhr kamen wir am North Rim Visitor Center an. Wir sind zum North Rim gefahren, das ist von St George nicht allzu weit weg wie das South Rim, wo auch der Skywalk ist.
Wir sind ein bisschen gewandert und haben tausende Fotos gemacht. Gegen 14Uhr haben wir Mittag gegessen und um 14:30Uhr sind wir zum nächsten Aussichtspunkt gefahren, es war einfac so schön und atemberaubend. Man konnte das "Gebirge" für Meilen. Ich kann es einfach nicht in Worte fassen, wie schön es war.


ich habe noch viel mehr Bilder gemacht, aber hier einfach mal 3 für euch
Um 15:30Uhr ging es schon wieder nach St George zurück. Auf dem Weg haben wir in Hurricane gestoppt, da dort ein Festival war. Wir haben frittiertes Eis gegessen, was super lecker war und dann ging es auch wieder ins Auto. Gegen 19Uhr sind wir in St George angekommen. Wir haben beschlossen zu Outback essen zu gehen, einem sehr guten Steak Restaurant. Jedoch mussten wir 1 Stunde warten bis wir einen Platz hatten. In der Zeit haben wir bisschn geshoppt. 
Um 20Uhr konnten wir ins Restaurant und haben gegessen. Nachdem wir gegessen haben, ich hatte super leckere Rippchen, sind wir noch zu Walmart gegangen, weil diverse Sachen gebraucht wurden.
Bis wir zurück in der Ferienwohnung waren, war es 22 Uhr. Wir haben alles ausgeladen und Bekah und ich haben noch gelesen, nachdem wir uns Bett fertig gemacht haben. Anschließend haben wir alle zusammen gebetet und noch ein wenig gelesen, bis ich eingeschlafen bin.
Das war mein Samstag ♥ Atemberaubend! Ich kann jedem empfehlen Grand Canyon zu sehen, wenn er die Chance hat.

12.Tag (04.09)

It's Labor day weekend

Hei :)
Ja es ist Labor Day Weekend und deswegen langes Wochenende. Ich bin heute um 8:30Uhr aufgestanden als mein Wecker geklingelt hat. Zuerst habe ich mir so richtig den Kopf angeschlagen und habe jetzt schon eine riesen Beule davon. Dann ging es auch duschen, anschließend habe ich mich angezogen und gefrühstückt. Tschüss zu meiner Gastmutter gesagt, da ich sie wahrscheinlich nicht mehr sehe bevor ich mit Bekahs Familie weg fahre.
Dann habe ich mich fertig gemacht und meine ganzen Sachen fürs Wochenende in meinen Handgepäckkoffer eingepackt. Nachdem das geschafft war, habe ich mir meinen Laptop geschnappt und mich in den Garten gesetzt um den Blog Post von gestern zu beenden und den von heute anzufangen. Als das geschafft war habe ich noch mit meiner Schwester 10 Minuten geskypt bis ich gehen musste.
Ich bin zur Schule, wie immer um 11:45Uhr gelaufen und habe dort die ganzen Mädels und Annas und Alexas Brüder getroffen. In 2 Autos sind wir zu Shirleys gefahren. Wir haben uns beschlossen in einem "Restaurant" zu Essen. Shirleys ist so ähnlich wie Kneaders und es war echt lecker.
Nachdem wir fertig waren, kamen wir 20 Minuten zu spät zur Schule. Ich bin mit Bekah zum Deutschunterricht gefahren, wo wir das Spiel Deutschland gegen Polen live angeschaut haben, die ganze Zeit. Um 14:15Uhr war der Unterricht vorbei und Bekah musste noch schnell zu einer Lehrerin gehen und etwas abgeben. Nachdem das erledigt war, haben wir Emma getroffen. Bekah hat sie nach Hause gefahren, doch bevor wir Emma nach Hause gebracht haben. Haben wir bei mir Zuhause gestoppt und ich habe meinen Handgepäckkoffer geholt und meine Handtasche. Dann haben wir Emma abgesetzt und sind zu Bekah nach Hause gefahren. Es war schon 14:50Uhr als wir ankamen und Bekahs Eltern waren schon am Auto einladen. Es war geplant um 15Uhr loszufahren. Da Bekah aber noch ihre Sachen richten musste, sind wir erst gegen 15:20Uhr los gekommen.
Die ganze 3:20h Fahrt habe ich mit Bekah, Bekahs Schwester oder Bekahs Eltern geredet oder einfach nur die Natur bewundert. Sie haben mir auch von der Überraschung erzählt, die mich am Samstag erwarten wird (darüber efahrt ihr alles im nächsten Post).
Gegen 18Uhr haben wir einen Stopp in Cedar City gemacht um bei Cafe Rio zu essen, besser gesagt um Essen zu holen und es dann im Auto zu Essen. Um 19Uhr kamen wir an der Ferienwohnung besser gesagt Ferienhaus an. Es hat 2 Etagen, riesen Küche, 2 Badezimmer mit Duschen, 1 ohne, Wohnzimmer, Esszimmer, 3 Schlafzimmer usw. Wir haben alles ausgepackt, uns umgezogen und um 19:30Uhr das Haus verlassen für das Theaterstück.
Tuacahn ist ein weltberühmtes Amphitheater, das umzingelt von rotem Gestein ist. Wir haben uns Beauty and the Beast angeschaut und es war ein wunderschönes Stück. Die Kostüme und die Kulissen waren gigantisch, es gab Feuerwerk, Wasserspiele usw. Es war so schön.

Um 23 Uhr war es fertig und wir haben uns auf den Heimweg zur Ferienwohnung gemacht. Alle haben sich Bett fertig gemacht und wir haben zusammen gebetet. Dann ging es auch schlafen.
Das war mein Freitag, wie ihr schon merkt war an meinem Wochenende einiges los ♥
Ihr könnt euch schon auf den Blog Post von Samstag freuen :)

Freitag, 4. September 2015

11.Tag (03.09.)

Hei zusammen,
Heute ging es nach Salt Lake City, deswegen bin ich um 7Uhr aufgestanden. Ich habe geduscht, mich angezogen und gefrühstückt. Dann habe ich mich fertig gemacht, habe meine Tasche gerichtet, das Zimmer ein bisschen aufgeräumt und auf Ashley gewartet. Sie musste noch Magnus aufwecken.Um 8:20Uhr sind wir dann auch zum Bahnhof gefahren, wo sie mich abgesetzt hatte. Ich habe mir ein Ticket geholt und bin in den Zug um 8:50Uhr eingestiegen.
Im Zug habe ich gelesen und um kurz vor 10Uhr war ich an der Central Station in Salt Lake. Ich bin mit der Straßenbahn zum Temple Square gefahren und bin dann beim Temple vorbei gelaufen. Denn ich wollte ihn mir nochmal anschauen, natürlich nur von außen, denn rein kannst du ja gar nicht, wenn du kein Mitglied bist.Dann ging es shoppen zu Maceys, American Eagle, Vans store, Yankee Candle Store, Lush, Cotton On usw. Um 12 Uhr bin ich dann Mittagessen gegangen zu Cheesecake Factory. Ich hatte total Lust auf einen Burger und wollte einfach mal schön Essen gehen. Das macht meine Gastfamilie ja nicht und ich liebe es einfach.
Ich habe natürlich auch einen Cheesecake als Nachtisch gegessen, denn ich habe es so bereut nachdem ich in Las Vegas bei der Cheesecake Factory keinen gegessen habe. Außerdem saßen Deutsche an meinem Nachbar Tisch, also habe ich mit denen noch geredet.
Anschließend bin ich noch zu einer anderen Mall (Gateway) gelaufen, wo ich noch bei einem Postkarten Laden war und noch in einem Sportsgeschäft. Dann habe ich schon die Straßenbahn zur Central Station genommen und bin mit dem Zug wieder nach Provo gefahren, wo ich um 15Uhr ankam.
Meine Gastmutter hat mich abgeholt und zusammen haben wir dann Aydra und ihre Freundin von der Schule abgeholt. Wir haben sie dann direkt zur französisch Nachhilfe gefahren. Ashley hat mich Zuhause abgesetzt und ist mit Vivian ins Fitnessstudio gegangen.
Ich habe meine Einkäufe ausgepackt und in mein Tagebuch geschrieben, dann kam auch schon Aydra, wir haben zusammen die Postkarten zur Post gebracht und dann noch 30 Minuten Netflix geschaut bis ich abgeholt wurde.
Denn Ashley, meine Gastmutter, hat gemeint, dass sie nicht weiß wann sie abends nach Hause kommt und wann und ob es überhaupt Essen gibt. Also habe ich mich entschieden Anna anzuschreiben und sie hat mich eingeladen mit zu ihrem Vater zu kommen zum Abendessen. Von ihr wurde ich auch um kurz nach 18Uhr zusammen mit ihren beiden Geschwistern abgeholt. Wir sind zu ihrem Vater gefahren, wo ich auch ihre Stiefmutter, die drei Stiefgeschwister und die Stiefgroßeltern kennen gelernt habe.
Es gab leckeres Abendessen und ich wurde von der ganzen Familie über Deutschland, das Schulsystem, meine Familie und mich ausgefragt. Nachdem wir mit Reden fertig waren sind wir zu Anna nach Hause gegangen. Dort haben wir Nachtisch gegessen und ich habe ihr bei ihren Hausaufgaben geholfen. Als ihre Mutter nach Hause kam haben wir die Hunde gefüttert und sind dann zu den Pferden gegangen um diese auch noch zu füttern. Dann kam auch schon Bekah und wir haben noch 1 Stunde lang in der Küche geredet. Es war so lustig und so schön. Bekah hat von ihrem ersten Tag im Praktikum erzählt und Annas Geschwister haben Witze gerissen. Es war super lustig. Irgendwann nach 10 Uhr musste Bekah gehen, also hat sie mich nach Hause gefahren.
Hier habe ich mich Bett fertig gemacht und habe noch bis um 23Uhr Netflix geschaut :)

Das war mein Donnerstag. Übers Wochenende werde ich keine Chance haben die ganzen Sachen hochzuladen (ich bin in St. George), deswegen wird dann am Dienstag morgen alles online sein :) Nur damit ihr Bescheid wisst ♥
Bis dann ♥

Donnerstag, 3. September 2015

10.Tag (02.09.)

One year ago...
I made the biggest step in my life. I said Goodbye to my family and my friends and started a new life, in a different country with nobody I knew. Exactly one year ago, my adventure in Provo started.


Hei :)
wenn ich mir jetzt so überlege was alles in dem Jahr passiert ist, ist das echt enorm. Ich kann nicht fassen wie sehr ich mich verändert habe, wie viel ich erlebt habe und wie oft ich an Situationen gewachsen bin. Ich kann nicht sagen, dass es das beste Jahr meines Lebens war, denn dann würde ich die Tage an denen ich geweint habe, die Nächte, die ich schlaflos verbracht habe und die Zeiten in denen ich mein Zuhause und meine Familie vermisst habe und in denen ich einfach nur noch heim wollte, verdrängen. 
Mein Auslandsjahr war nicht immer leicht und sogar am Ende habe ich meine Familie vermisst, doch man lernt damit um zu gehen und sich zu beschäftigen. In diesem Jahr habe ich unendlich viel gelernt, vor allem das man immer sich selbst sein muss. Ich habe Freunde fürs Leben gefunden.
Ich habe nicht nur Sachen über mich selbst gelernt sondern auch Dinge fürs Leben, ganz viel über eine andere Kultur und eine andere Kirche und über einen anderen Lifestyle.
Nach nur wenigen Wochen zurück in Deutschland habe ich schon wieder den ersten Trip zurück nach Provo geplant und jetzt bin ich hier. Ich habe noch 1 Woche bis es wieder zurück nach Deutschland geht und mein Leben in Deutschland weiter geht.
Ich muss ganz ehrlich zu geben, dass ich vor 2 Monaten als ich zurück gekommen bin nach Deutschland ich nicht bereit war zurück in mein altes Leben zu gehen. Aber jetzt bin ich es. Ich habe gesehen wie alle hier weiter leben und das muss ich jetzt auch in Deutschland. Auch wenn ich gern nochmal hier auf die Highschool gehen würde, habe ich gemerkt, dass ich meine Familie brauche und ich mein Leben jetzt erstmal in Deutschland ist.
Das möge alles schwachsinnig klingen und ihr denkt euch jetzt so von was redet sie denn jetzt, aber so sehr ich meine amerikanischen Freunde vermisse wenn ich in Deutschland bin, so sehr vermisse ich auch meine deutsche Familie, wenn ich in den USA bin.
Ich kann euch nur eins sagen, bleibt dabei meinen Blog zu lesen, denn es wird immer etwas spannendes in meinem Leben geben :) und schon nächsten Sommer werde ich auf jeden Fall zurück in den Staaten sein :)

So jetzt aber zu meinem Tag heute:
Ich bin um 8Uhr von meinem Wecker aufgewacht.  Ich habe geduscht, mich angezogen und mir ein Käsebrot zum Frühstück gemacht. Um 8:30Uhr habe ich dann auch schon mit meiner Mama geskypt. Gestern hatte ich das Gefühl, das ich heute mit ihr skypen sollte also habe ich es in die Tat umgesetzt. Wir haben über alles mögliche geredet, was sie so alles gemacht haben und was ich noch so alles vor habe :) Hier eine kleine Überischt für die nächsten paar Tage:
Mittwoch: heute
Donnerstag: SLC
Freitag: Lunch, Deutschunterricht und dann St George
Samstag: St. George
Sonntag: St George
Montag: St. George
(mehr verrate ich noch nicht ;) )

Wir haben auch noch über die Weihnachtsferien geredet und wie wir vielleicht unseren Urlaub ändern. Nach 45 Minuten musste sie dann auch kochen gehen, also haben wir um 9:15 Uhr aufgehört. Ich habe gleich meine dunkle Wäsche in die Waschmaschine, habe mich fertig gemacht im Bad und meinen Blog Post von gestern fertig geschrieben, diesen hier angefangen und als ich das alles gemacht hatte war auch schon 10:15 Uhr und die Wäsche war fertig. Diese habe ich aufgehängt.
Ich habe im Garten in mein Tagebuch geschrieben und bin um 11:45 Uhr zur Schule gelaufen, wo ich alle getroffen habe. Mit 2 Autos sind wir zu Anna nach Hause gefahren, wo wir Lunch hatten.
Dann ging es auch schon wieder zur Schule, ich bin mit Bekah zum Deutschunterricht gegangen.
Um 14:15 Uhr war Schule aus und Bekah hat mich nach Hause gefahren, hier habe ich Netflix geschaut bis um kurz nach 3, denn dann kam meine Gastmutter heim.
Sie brauchte Hilfe ein Auto zu ihrem Vater zurück zu bringen, also habe ich das eine Auto dort hin gefahren und auf dem Rückweg haben wir Aydra abgeholt.
Vivian, Aydra, meine Gastmutter und ich sind zum Rec Center gegangen. Vivian und Ashley haben wieder Sport gemacht und Aydra und ich waren schwimmen. Um halb 6 haben wir uns wieder getroffen. Wir mussten Magnus vom Kindergarten abholen und dann ging es nach Hause. Wo wir zusammen Abend gegessen gekocht haben und geredet etc.
Wir saßen alle zusammen in der Küche bis um 20:30 Uhr. Dann habe ich mich Bett fertig gemacht, für euch alles hier fertig geschrieben und jetzt werde ich ins Bett gehen da es schon 21 Uhr ist und noch bisschen Netflix. Denn morgen muss ich um 7Uhr aufstehen :)

Bis morgen ♥

Mittwoch, 2. September 2015

9.Tag (01.09)

first day auf September / halftime for my time here

Hei :)
und schon ist der 9. Tag, das bedeutet Halbzeit. Recht viel habe ich schon erlebt und ich hoffe, dass ich noch viel mehr erlebe. 

Ich bin um 8:30Uhr aufgewacht und 15 Minuten später auch aufgestanden. Ich habe mich geduscht, angezogen, Müsli gefrühstückt und mich fertig gemacht. Ich habe mich auf die Terasse gesetzt um den Blog Post von gestern (Montag) zu Ende zu schreiben und dann war auch schon kurz nach 10 Uhr. Nachdem ich mein Zimmer aufgeräumt hatte, von meinen ganzen Einkäufe mal die Etiketten abgeschnitten habe, in mein Tagebuch auf der Terasse geschrieben habe, war es auch schon 11:45Uhr und ich bin zur Schule gelaufen.
Wo ich pünktlich zu Lunch da war und die anderen getroffen habe. In 2 Autos sind wir zu Anna nach Hause gegangen, wo wir Mittag gegessen haben. Nachdem Essen ging es wieder zur Schule. Bekah hatte keine letzte Stunde also hat sie mich heim gefahren. Zuhause habe ich mit meiner Schwester geschrieben, Netflix geschaut, bisschen Laptop gespielt, Aydra bei ihren Mathe Hausaufgaben geholfen, dadurch dass ich in Deutschland Nachhilfe gebe, war es für mich nicht schwer ihr das zu erklären.
Dann war auch schon Anna da um 15:40Uhr um mich abzuholen. Zusammen sind wir zum Arzt weil sie einen 2. Tuberkulose Test brauchte für ihr Praktikum, also hat sie den bekommen und wir sind weiter zu Bekah. Bei ihr waren wir um 4:20Uhr. Dort haben wir dann gewartet bis Alexa kam, währenddessen haben wir erfahren, dass Jessi den Film Marry Poppins doch nicht hat und wir ihn irgendwie anders bekommen mussten.
Als Alexa da war ging es dann zu Walmart, wo er ausverkauft war. Also sind wir noch zu einem Smoothie Laden, wo wir uns Bubble Tea geholt haben. Bei Bekah Zuhause musste Anna auch schon wieder gehen. Alexa, Bekah und ich haben beschlossen DaVinci Code fertig zu schauen, doch nach nur 20 Minuten war das Abendessen fertig. Also haben wir mit Bekahs Familie gegessen und dann ging es zu Mutual. In der mormonischen Kirche gibt es verschiedene Gruppen, die sich an verschiedenen Tagen treffen. Bekah ist in den young Womens und diese treffen sich einmal die Woche normalerweise mittwochs, jedoch in Bekahs neuer Kirche dienstags für Mutual.
Wir haben zusammen mit den young man "Capture the Flag" gespielt mit Mehlsäckchen, das heißt wenn du abgeworfen wurdest hattest du einen Mehlfleck und somit war sicher das jemand im gefängnis war. Wir haben ca. 6 Runden gespielt und anschließend gab es Eis. Um kurz nach 8Uhr waren wir dann auch fertig und haben beschlossen den Film fertig zu schauen. Das haben wir gemacht und um halb 10 waren wir dann fertig. Alexa ist heim und kurz später hat auch Bekah mich heim gefahren. Um kurz vor 10 war ich Zuhause und gegen 10Uhr lag ich im Bett, ich habe noch Netflix geschaut und um 11Uhr auch geschlafen.

Bis morgen ♥

Dienstag, 1. September 2015

8.Tag (31.08)

last day of August

Hei :) und hier sind wir am letzten August Tages des Jahres 2015. Heute vor einem Jahr war ich super aufgeregt, denn übermorgen vor einem Jahr bin ich nach Utah geflogen. Ganz schön lang her was?

Heute morgen habe ich bis um 8:30Uhr geschlafen, dann habe ich mich dazu gebracht auf zu stehen und duschen zu gehen. Als ich geduscht war, waren schon alle aus dem Haus. Ich habe meine Wäsche gestartet nachdem ich mich angezogen habe und gefrühstückt. Anschließend habe ich mich fertig gemacht und bin zu Days gegangen, weil wir kein Wasser mehr hatten.
Dann habe ich mich auch an den Blog Post vom 5. Tag (Freitag gesetzt), dann war auch schon die Wäsche fertig, ich habe sie aufgehängt und mich mit meinem Laptop raus gesetzt. Dort habe ich dann den Blog Post zu Samstag und Sonntag geschrieben. Dann war auch schon 11Uhr und ich habe mich fertig gemacht, um 11:15Uhr bin ich zur Schule gelaufen für Lunch und um 11:35Uhr waren wir auf dem Weg zu Anna nach Hause.
Dort haben wir alle gegessen und es war wie immer super lustig und danach bin ich mit Bekah zum Deutschunterricht gegangen. Um 13:30Uhr war Schule aus und ich bin nach Hause gelaufen.
Zuhause war ich an meinem Laptop, denn ich habe mit meiner Schwester geskypt, sie ist gerade in England. Danach habe ich in mein Tagebuch geschrieben und hab meine Schwimmsachen zusammen gerichtet. Gegen halb 4/4 kam dann auch meine Gastmutter nach Hause. Vivian und ich sind ins Auto gegangen und zu dritt haben wir dann Aydra abgeholt von der Bushalte. Wir haben noch Vivians Freundin abgeholt und dann ging es zum Rec Center, das ist so ein riesen Fitnessstudio mit Hallenbad und Freibad, Basketball plätzen usw. Aydra und ich sind schwimmen gegangen und die anderen waren rennen, fahrrad fahren etc. Ich habe keine Spotschuhe mitgenommen und konnte deswegen nicht mit Sport machen.
Nachdem wir 1 Stunde im Wasser waren sind wir uns duschen gegangen und anschließend haben wir auch schon die anderen getroffen. Wir haben Vivians Freundin nach Hause gebracht und dann ging es einkaufen.
Gegen kurz nach 18Uhr waren alle Lebensmittel im Auto und bis wir Zuhause waren und alles ausgeladen hatten war 19Uhr, eine halbe Stunde später stand auch schon das Abendessen auf dem Tisch. In der Zwischenzeit haben Aydra und ich gelesen. Pünktlich zum Essen kamen auch Magnus und mein Gastvater nach Hause.
Endlich mal haben wir alle zusammen Abend gegessen. Ich bin jetzt schon 1 Woche da und wir haben kein einziges Mal zusammen gegessen!!!
Danach haben sie alle eine Kleinigkeit von mir bekommen, da ich vorher noch keine Gelegenheit hatte ihnen ihre Geschenke zu geben als Dankeschön, dass ich für die 2 1/2 Wochen hier seind darf.
Ich habe mit Magnus gespielt, wir haben alle zusammen geredet bis um kurz vor 9Uhr, Aydra und ich haben noch bis um halb 10 gelesen und dann lag ich gegen 10Uhr auch im Bett.
Zum Schluss habe ich noch Netflix bis um halb 11/kurz vor 11 Uhr geschaut und bin dann eingeschlafen.

Bis dann ♥

Montag, 31. August 2015

7.Tag (30.08)

Sunday is Family Day

Hei :)
um 7:50Uhr hat unser Wecker geklingelt und ich bin gleich Duschen gegangen. Ich habe mich angezogen und meine Sachen zusammen gerichtet. Dann ist Bekah ins Bad gegangen und während dessen habe ich alles zusammen gepackt und mit meiner Schwester geschrieben.
Dann gab es Frühstück, es gab nur Müsli. Nachdem wir gefrühstückt haben, haben wir noch alle geredet bis wir die Zeit aus den Augen verloren haben, denn es war schon 9:30Uhr und wir mussten los. Also haben sich alle schnell fertig gemacht und 10 Minuten saßen Bekah's Eltern, Bekah und ich im Auto. Es ging nicht zur normalen Kirche, da Stake Conference war.
Also ging es zur großen Kirche im Stake. Dort waren wir nur 30 Minuten weil wir um 11Uhr bei einer anderen Kirche sein mussten, denn der Sohn der Arbeitskollegin von Bekahs Mutter kam von seiner Mission nach Hause und wir waren eingeladen in die Kirche zu kommen um seinen Talk anzuhören und anschließend bei Ihnen Mittag zu essen. Nach einer knappen Stunde Kirche ging es dann nach Hause zu der Arbeitskollegin, wo wir geholfen haben den Tisch zu decken und alle Sachen zum Buffet zu bringen.
Dann gab es Mittag essen. Gegen kurz nach 13 Uhr waren wir fertig und sind zu Bekah nach Hause gefahren. Dort haben wir gelesen, ein bisschen Fernseh geschaut, geredet und waren mit ihrer Familie zusammen.
Um halb 5 gab es auch schon wieder Abend essen zusammen mit Bekahs Eltern, 2 von Bekahs Schwestern und der Verlobte von ihrer Schwester usw. Das Essen war super lecker, es gab sehr leckere Steaks vom Grill.
Nachdem wir gegessen hatten, haben wir noch ein bisschen mit der Familie geredet, Bekah hat Klavier gespielt und dann haben wir noch eine Stunde gelesen.
Um kurz vor 8 war es dann auch schon soweit und Bekah hat mich nach Hause gebracht. Ein super schönes Wochenende ging zu Ende mit Höhen und Tiefen. Ich habe mich entschieden mit nach St George mit Bekahs Familie zu gehen nächstes Wochenende anstatt mit meiner Gastfamilie auf eine Taufe und campen nach Idaho zu gehen.
Bis bald ♥ euch allen eine schöne Woche ♥

6.Tag (29.08)

Hallöchen zusammen :)

Nachdem wir um 2Uhr morgens erst ins Bett sind beziehungsweise im Heimkino geschlafen haben, bin ich schon um 6Uhr vom Hund aufgewacht. Bekah's Schwester hat einen Hund und da ihre Brüder im Urlaub sind passen ihre Eltern auch auf deren beide Hunde auf. 
Ich habe dann nochmal geschlafen bis um 8:30Uhr, gegen 9Uhr wurden auch Bekah und Anna wach. Anna ist als erste ins Bad und anschließend habe ich geduscht und mich fertig gemacht, als ich angezogen war, waren schon alle unten am Frühstücks Tisch. Nach langer Zeit habe ich auch Bekahs Papa wieder gesehen. Wir haben typisch amerikanisch gefrühstückt mit Würstchen, Eier, Pfannkuchen und allem drum und dran.
Dann musste sich auch Anna auch schon fertig machen zum Gehen, denn um 11 Uhr musste sie arbeiten. Bekah hat sich nochmal hingelegt, da es ihr nicht so gut ging und ich habe Musik gehört, in mein Tagebuch geschrieben, mit meiner Schwester geschrieben, die auf ihrem Weg nach England war, auf Facebook geschaut was so abgeht und dann war auch Bekah schon wieder wach. Wir haben noch ne Weile nichts gemacht bis ihre Mama mit uns einen Drink bei der neuen Tankstelle holen wollte. Also haben wir das gemacht, anschließend haben wir einen Film geschaut, Bekahs mama hat mich gefragt ob ich mit gehen wollte einkaufen, Bekah wollte nicht und mir war es eigentlich recht egal. Ich habe mich dann entschieden, den Film fertig zu schauen und Bekah hat noch bisschen geschlafen. Als der Film fertig war, haben wir uns etwas zum Essen aufgewärmt, dabei ist das Essen leicht in der Mikrowelle explodiert, also durften wir danach erstmal putzen. Vor allem ist bei Bekah alles erst 2 Wochen alt, also ist es total aufgefallen. Nachdem geputz war, haben wir auch gegessen.
Anschließend haben wir Video Spiele gespielt bis um 16Uhr.
Dann haben wir mal Anna angeschrieben, ob sie noch Lust hatte etwas zu machen. Nach 10 Varianten haben wir uns entschieden Zuhause bei Bekah Pizza zu Abend zu essen und gegen 18Uhr zur Mall zu fahren um ein bisschen shoppen gehen. Wenn Anna dann mit dem Abendessen mit ihrem Vater fertig ist, gehen wir dann zu Anna nach Hause.
In der Mall waren wUm 11:45Uhr bin ich dann wieder zur Schule gelaufen, wo ich die Mädels getroffen habe. Ich bin zusammen mit Anna und ihrem Bruder zu ihr nach Hause gfeharen, die anderen sind dann auch nach gekommen.
Wir haben gegessen und Witze gerissen, es war einfach so normal wieder mit meinen Freundinnen zusammen zu sein und ich habe es so sehr vermisst Zeit mit ihnen zu verbringen. Nach Lunch bin ich wieder heim gelaufen um meine Sachen zu richten und zusammen zu packen, denn ich habe bis Sonntag Abend bei Bekah übernachtet. Ich habe noch paar Sachen im Internet nach geschaut, denn ich möchte unbedingt nach New York nächstes Jahr und vielleicht klappt das ja. Wir werden sehen „wink“-Emoticon
Gegen 14 Uhr kam dann auch Aydra und ihre Freundin nach Hause und sie wollten unbedingt etwas machen, also haben wir uns entschieden Cookies zu machen. Dann war es auch schon 15:45Uhr und Anna wollte mich abholen, jedoch war sie wie immer spät dran und hat mich erst um 16:45Uhr abgeholt. 
Wir sind noch kurz zum Arzt gegangen, da sie zur Überprüfung ihres TB Test nochmal hin musste. Nachdem das geschafft war ging es zu Bekah nach Hause, wo wir unsere Sachen abgestellt haben und dann ging es zur Mall nach Orem, da Bekah so ein Song Text Dings brauchte für eine Audition. Nachdem wir es nicht gefunden haben sind wir zu Sushi Burrito gefahren, wo wir Abend gegessen haben. Es war sehr lecker und Sushi schmeckt in den USA einfach so anders.
Nach dem sehr leckerem Abendessenir bei Victor Secret, Bath and Body Works, Forever 21, H&M usw. Kurz nach 8Uhr war Anna dann fertig und wir sind zu ihr nach Hause gegangen, wo wir Kokosnussbrot mit Vanille Eis gegessen haben.
Wir haben bis um 23Uhr geredet in der Küche. Es war super lustig und es war so schön einfach mal wieder mit ihnen zusammen zu sitzen und zu reden :)
Ich habe die Zeit genossen, gegen 11 Uhr sind wir dann auch zu Bekah nach Hause gefahren, haben uns Bett fertig gemacht, haben ihren Eltern gute Nacht gesagt, alles abgeschlossen und um kurz vor 12 Uhr geschlafen.

Das war mein Samstag, nicht allzu spannend , ich habe einfach die Zeit mit meinen besten Freundinnen genossen. Man kann nicht immer nur Spaß haben, manchmal geht es jemand vielleicht auch nicht so gut und wenn man dann trotzdem mit ihnen zusammen ist, bedeutet das echt viel, finde ich ♥
Bis bald ♥

5.Tag (28.08)

Hei :) and the first week is almost over :(

Heute ist Freitag (auch der Geburtstag von meinem Gastvater) und das Wochenende steht uns bevor, ich werde nicht wie während meines Auslandsjahres einen Wochenendpost machen, sondern ich werde jeden Tag einzeln erzählen.
Um 6:30Uhr bin ich aufgewacht und nachdem ich auf Toilette war bin ich wieder eingeschlafen, um 8Uhr bin ich dann wirklich aufgestanden und habe geduscht, mich angezogen, gefrühstückt (heute Haferbrei, denn nachdem Donut von gestern wurde mir ja eindeutig schlecht) und mich fertig gemacht. Um 9Uhr habe ich dann den Blog post von gestern fertig geschrieben, ihn veröffentlicht und dann hat mich meine Schwester angeschrieben, ob wir nicht skypen.
Also haben wir das um halb 10 bis um fast 11Uhr gemacht. Ich muss zugeben mir ging es kopflich nicht so gut, denn ich habe mir so viele Gedanken gemacht, wem ich es wie recht machen kann. Denn dieses Wochenende wollte ich was mit Freunden machen und nächstes eigentlich nach Idaho campen gehen, aber ich wurde jetzt auch nach St George eingeladen usw. Ich bin mir immer noch nicht sicher, aber ich lass es jetzt einfach auf mich zu kommen und dann werde ich sehen. Ich habe noch meiner Schwester geholfen bei der Packliste schreiben, da sie morgen nach England für 2 Wochen geht.
Nachdem wir fertig waren mit skypen habe ich mein Lunch hingerichtet, meine Tasche gepackt, diesen Blog Post angefangen und war noch kurz 15 Minuten am Laptop bis ich los gelaufen bin zur Schule.Um 11:45Uhr bin ich dann wieder zur Schule gelaufen, wo ich die Mädels getroffen habe. Ich bin zusammen mit Anna und ihrem Bruder zu ihr nach Hause gfeharen, die anderen sind dann auch nach gekommen.
Wir haben gegessen und Witze gerissen, es war einfach so normal wieder mit meinen Freundinnen zusammen zu sein und ich habe es so sehr vermisst Zeit mit ihnen zu verbringen. Nach Lunch bin ich wieder heim gelaufen um meine Sachen zu richten und zusammen zu packen, denn ich habe bis Sonntag Abend bei Bekah übernachtet. Ich habe noch paar Sachen im Internet nach geschaut, denn ich möchte unbedingt nach New York nächstes Jahr und vielleicht klappt das ja. Wir werden sehen :)„wink“-Emoticon

Gegen 14 Uhr kam dann auch Aydra und ihre Freundin nach Hause und sie wollten unbedingt etwas machen, also haben wir uns entschieden Cookies zu machen. Dann war es auch schon 15:45Uhr und Anna wollte mich abholen, jedoch war sie wie immer spät dran und hat mich erst um 16:45Uhr abgeholt. :)
Wir sind noch kurz zum Arzt gegangen, da sie zur Überprüfung ihres TB Test nochmal hin musste. Nachdem das geschafft war ging es zu Bekah nach Hause, wo wir unsere Sachen abgestellt haben und dann ging es zur Mall nach Orem, da Bekah so ein Song Text Dings brauchte für eine Audition. Nachdem wir es nicht gefunden haben sind wir zu Sushi Burrito gefahren, wo wir Abend gegessen haben. Es war sehr lecker und Sushi schmeckt in den USA einfach so anders.
Nach dem sehr leckerem Abendessen sind wir zu Bekah nach Hause, wo wir im Heimkino waren und Video Spiele gespielt haben. Als es 21 Uhr war sind wir zu Stants gegangen, um uns Shakes / Eis zu holen :) Auf dem Rückweg sind wir noch bei einer Red Box gestoppt um uns einen Film aus zu leihen.
Bei Bekah zu Hause lagen wir noch auf ihrem Bett und haben uns dann irgendwann auch Bett fertig gemacht. Um kurz vor Mitternacht haben wir dann angefangen einen Film anzuschauen und gegen 2 Uhr morgens waren wir damit fertig.
Anna ist schon während des Filmes eingeschlafen und ich bin danach auch gleich weg gewesen.

Es tut mir leid, dass der Post mit ein bisschen Verspätung kam, aber ich war das ganze Wochenende bei Bekah und hatte keine Chance die Posts zu schreiben :) Unter der Woche sollten sie wieder regelmäßig kommen ♥ Bis bald ♥

Freitag, 28. August 2015

4. Tag (27.08)

Hei, how are you doing?
Um 8Uhr hat mein Wecker geklingelt, ich habe mich dann erstmal entschieden noch ein bisschen liegen zu bleiben. Als ich um viertel nach 8 das Gefühlt hatte, das ich langsam mal aufstehen sollte. Habe ich das getan. Ich habe mich geduscht. Mich fertig gemacht und gefrühstückt. Nachdem meine Gastvater das Haus verlassen hatte und meine Gastmutter mit Magnus war ich alleine. Ich habe mir meinen Laptop um kur nach 9Uhr geschnappt und habe mich raus gesetzt. Dort habe ich Blog Posts geschrieben, also den von gestern beendet und veröffentlicht und diesen angefangen.
Nachdem ich das gemacht hatte, habe ich noch Sachen ausgedruckt, bisschen an meinem Laptop gespielt und so. Um 11:45Uhr bin ich los gelaufen zur Schule. Dort habe ich dann erfahren, dass Bekah und Anna ein Meeting haben, also bin ich mit Jessi, Alexa und Alexas Bruder zu Wendys gegangen. Nachdem wir durch den Drive Thru waren ging es auch gleich wieder zur Schule, wo ich Bekah getroffen habe und wir zusammen zum Deutsch Unterricht gegangen sind.
Nachdem die Schule vorbei war, haben wir noch am Auto mit Anna ausgemacht was wir heute noch machen werden. Ich bin wieder mit Bekah mit und wir haben Jessi abgeliefert.
Bei Bekah Zuhause musste Bekah Hausaufgaben machen, also habe ich den Film zu Ende geschaut, den ich am Mittwoch angefangen hatte. Anschließend habe ich noch bisschen von "Ich einfach unverbesserlich" mit Bekahs Schwester und ihrem Sohn angeschaut. Als Bekah fertig war mit ihren Hausaufgaben, kam auch schon Anna. Bekah hat ihr nochmal eine kleine Tour vom Haus gegeben und dann sind wir alle in Bekahs Zimmer, wo Anna Hausaufgaben gemacht hat, Bekah ihre Ketten sortiert hat und ich einfach auf dem Boden lag. Ich hatte einfach so krasse Kopfschmerzen den ganzen Tag, und es wurde zu diesem Zeitpunkt einfach nur noch schlimmer. Bekahs Mama kam nach Hause und sie hat sich voll gefreut mich endlich wieder zu sehen und sie hat mich gleich gefragt, ob ich was gegen meine Kopfschmerzen will. Ich habe ja gesagt, weil es einfach nicht mehr aushaltbar war. Als sie mit der Tablette kam ging es mir immer schlechter und ich konnte die Tablette einfach nicht runter schlucken. Ich habs versucht aber es ging einfach nicht mehr. Ich musste mich übergeben.... In Bekahs Familie sind fast alle medizinisch ausgebildet also war alles halb so willt. Ich habe Kindersaft bekommen, einen nassen Lappen auf die Stirn, Wasser, Cracker und noch so eine Lutschtablette und nach 1-2 Stunden war ich wieder am Leben.
Dann war es auch schon 17:40Uhr und wir mussten so langsam aufbrechen. Bis wir dann tatsächlich im Auto saßen war 18Uhr. Um 18:20Uhr waren wir bei Cafe Rio, wo wir Annas Vater (ihre Eltern sind geschieden) getroffen haben und auch ihre Geschwister. Zusammen mit ihnen haben wir Abend gegessen. Als Alexa um kurz vor 19Uhr da war, sind wir gerade fertig mit Essen gewesen undes ging schon weiter zur Schule. Wir habn kurz bei mir gestoppt, so dass ich andere Schuhe anziehen konnte und dann ging es zur "Fine Arts" Party beim Football Field.
Dort waren wir ca 30 Minuten, anschließend haben wir beschlossen wieder zu Bekah zu gehen und noch einen Film anzuschauen. Nach langer Diskussion haben wir uns für DaVinci Code entschieden.
Wir haben ihn fast zu Ende geschaut, aber um kurz vor 10 musste Anna gehen. Also haben wir beschlossen ihn ein anderes Mal zu Ende zu schauen.
Anna hat mich heim gefahren und wir haben noch ganz viel geredet. Es war super schön. Um kurz nach 10Uhr war ich Zuhause, habe mich Bett fertig gemacht, noch bis um 11 Netflix geschaut und dann auch gleich geschlafen.
Bis morgen ♥

Donnerstag, 27. August 2015

3. Tag (26.08)


Hei guys :)
auch heute war wieder etwas los, ich bin um 6:00Uhr aufgewacht, also ich habe schon mal besser und mehr geschlafen als am Vortag. Nachdem ich an meinem Handy bis um 7:30Uhr war, habe ich beschlossen auf zu stehen und nutz voll zu sein.

Also habe ich geduscht, mich angezogen, mich fertig gemacht, bis ich ganz fertig war. Anschließend habe ich um kurz nach 8Uhr mir meinen Laptop geschnappt und habe mich raus gesetzt um den Post von gestern (2.Tag) zu schreiben, als es dann zu regenen angefangen hat, habe ich mich ins Wohnzimmer gesetzt. Nachdem ich den Post von gestern fertig geschrieben hatte war auch schon kurz vor 9. Ich habe meine Tasche gerichtet und noch in mein Tagebuch geschrieben und um 9:40Uhr hat mich mein Gastvater zur Orem Mall gefahren, wo ich in 2 Stunden so viel wie möglich geshoppt habe. Ich war bei Bath and Body Works, Vans Store und Victoria Secret, in viel mehr Läden konnte ich gar nicht mehr gehen, da ich keine Zeit mehr hatte.
Um 11:45Uhr wurde ich von Ashley, meiner Gastmutter, abgeholt, wir haben meine Tüten nach Hause gebracht und dann hat sie mich zur Schule gefahren, wo ich an Bekahs Auto auf die anderen gewartet habe. Nach 5 Minuten waren alle da und in Bekahs und Alexas Autos ging es zu Jimmy Johns. Wir haben alle Sandwiches gegessen und es war super lecker, wie immer.
Nachdem wir alle gegessen hatten und viel geredet hatten ging es auch schon wieder zurück zur Schule. Mich haben sie auf dem Weg rausgelassen, denn ich wollte nicht den ganzen Weg von der Schule heim laufen im Regen.
Hier habe ich dann meine Einkäufe ausgeräumt, mit meiner Schwester und so geschrieben, hab noch was ausgedruckt etc. und um kurz vor 2 habe ich mich schon wieder auf den Weg in die Schule gemacht. Denn niemand konnte mich fahren und ich wollte noch an die frische Luft. Um viertel nach 2 war die Schule aus und Emma, Jessi und ich sind bei Bekah mit gefahren. Wir haben beide bei sich Zuhause abgeladen und sind dann weiter zu Bekah nach Hause gefahren. Dort haben wir Kristina, einer ihrer Schwestern, kurz getroffen und dann hat Bekah Hausaufgaben machen müssen, also habe ich im Heimkino einen Film angeschaut. Außerdem mit Ann, ihrer anderen Schwester, ein wenig geredet und mit ihrem Sohn, Grayson, gespielt.
Gegen halb 5 haben wir uns auf den Weg zu mir nach Hause gemacht, als wir hier waren haben wir den Tisch gedeckt und ich habe angefangen Milchreis zu kochen. Anna kam um halb 6 und meine Gastfamilie kam mit super Verspätung um kurz vor 6 und nicht mal mein Gastvater war dabei. Um 18Uhr haben wir endlich gegessen. Es war super lecker und hat allen geschmeckt. Ich habe 1 kg Milchreis gemacht und es wurde fast alles gegessen.
Nachdem wir gegessen hatten musste Anna auch gleich gehen, da sie Mutal von der Kirche hatte. Bekah ist auch kurz danach gegangen, weil sie noch paar Hausaufgaben hatte.
Wir haben noch aufgeräumt und haben dann Birnen aufgelesen. Anschließend wollte Aydra unbedingt Sim City an meinem Laptop spielen, also haben wir das gemacht.
Gegen halb 10 mussten wir dann noch zu Days eine Glühbirne kaufen gehen und haben auch Donuts für das Frühstück am Donnerstag gekauft.
Wieder Zuhause haben wir noch kurz Wii gespielt, aber nicht nach allzu langer Zeit habe ich mich Bett fertig gemacht und bin dann ins Bett gefallen.

Das war mein 2. ganzer Tag zurück in den USA. Bis morgen ♥

Mittwoch, 26. August 2015

2. Tag (25.08)

here we are!

und da war der Tag auf den ich mich seit Wochen gefreut hatte. Um 4Uhr morgens bin ich aufgewacht, da schon 12 Uhr mittags nach deutscher Zeit war. Nachdem ich am Handy war, konnte ich nochmal bis um 5Uhr schlafen, ab dann war ich eher im Halbschlaf. 15 Minuten nach 6 Uhr bin ich dann aufgestanden, habe mein Handy genommen und habe gefilmt wie ich Aydra aufgeweckt habe. Sie konnte es erst gar nicht glauben, dass ich da war und dachte sie träumt noch. Nach 10 Minuten hat sie dann realisiert, dass ich echt bin und auch 2 1/2 Wochen bleiben werde.
Sie hat sich mega gefreut und hat mir alles mögliche erzählt und alles gezeigt. Dann haben wir uns beide um 6:35Uhr aufgemacht um Vivian zu wecken. Sie war nicht so erstaunt, wie Aydra, aber trotzdem hat sie sich sehr gefreut.
Dann ging es erstmal unter die Dusche, ich habe mich angezogen und fertig gemacht. Zusammen mit Vivian und Aydra habe ich gefrühstückt. Aydra hat dann gemerkt, dass das Wetter einfach viel zu warm für lange Hosen ist. Sie wollte, dass ich ihr ein Outfit zusammen stelle, also habe ich das gemacht. Nachdem wir noch viel geredet haben, wurde sie um 7:50Uhr von ihrer besten Freundin und ihrer Mutter abgeholt. Die Beiden haben sich auch voll gefreut mich zu sehen.
Dann habe ich mich ans Koffer auspacken gemacht. Magnus wurde gegen kurz nach 8Uhr wach, also bin ich gleich mal hoch und habe eine ganze Stunde mit ihm gespielt, bis Ashley zur Arbeit musste und ihn in Kindergarten gefahren hat. Anschließend habe ich weiter ausgepackt, meine Sim Karte für die Zeit hier aktiviert und alles.
Um 10Uhr bin ich zu Days (dem Supermarkt um die Ecke) gegangen, denn ich brauchte unbedingt Wasser und meine Gastfamilie hatte keins mehr. Als ich nur bis dort hin gelaufen bin, war ich schon verschwitzt. Die 2 1/2 Wochen werden ganz schön heiß werden. Gleich als ich zurück war, habe ich mich an den Blogpost von gestern (der Anreise) gesetzt, damit ich es veröffentlichen konnte. Dann habe ich noch diesen hier angefangen.
Dann war auch schon 10:45Uhr und ich habe noch bis um 20 nach 11 Uhr in mein Tagebuch geschrieben. Denn ich finde es so schön zurück zu blicken zu können und sehen, wie toll meine Zeit hier war und wann ich meine Höhen und Tiefen hatte. 
Danach habe ich schnell die Schokolade für meine Freundinnen geschnappt und auf gings zur Schule. Nach knappen 20 Minuten war ich auf dem Parkplatz und musste noch 15 Minuten warten und das in der prallen Sonne. Ich war aber so aufgeregt, dass ich nicht später los laufen wollte. Also habe ich gewartet und als erstes kamen Anna und Alexa. Ich habe bei Bekahs Auto gewartet, am Morgen habe ich ihnen noch geschrieben, dass meine Gastmutter ihnen eine Überraschung auf Bekahs Auto platziert, da sie Schule angefangen hat.
Anna schaut mich an und dreht sich wieder weg, später hab ich dann erfahren, dass sie gedacht hat "Och Dominique mal wieder, immer die schnellste am Auto". Weil das ja auch immer so war. dann schaut sie noch mal rüber und realisiert, dass ich nicht wie immer am Auto stehe sondern da bin als Überraschung. Alexa sprintet als erste und dann auch Anna (wie ihr vielleicht auf Instagram gesehen habt). Sie haben mich beide umarmt und beide haben sich so gefreut. Sie meinten wir sollen Bekah und Jessi nicht die Überraschung verderben, also sind sie sich verstecken gegangen und nach nur kurzer Zeit kam dann auch Jessi schreiend angerannt und hat sich mega gefreut. Wir standen dann zu dritt da und haben alle geredet, als wir auf einmal einen lauten Schrei "Dominique" hören und Bekah rennen gesehen haben. Es war der Hammer, alle haben sich umgedreht und sie rennt einfach so voll auf mich zu. Es war genial. Ich hab mich einfach so mega gefreut, sie hat mich fast umgerannt.
Als dann alle begriffen haben, das ich es wirklich bin, sind wir zu Lunch zu Anna nach Hause gegangen. Annas Bruder und Alexas Bruder waren dabei, also eine ganz andere Konstellation als letztes Jahr.
Es war super schön mit allen zusammen zu sitzen und zu reden, nachdem wir das gemacht haben, ging es wieder zurück. Bekah hasst ihre diesjährige Deutsch Klasse, also bin ich mit ihr mit gegangen. Mein Deutsch Lehrer hat sich auch gefreut mich wieder zu sehen und eine Deutsche in der Klasse zu haben. Der Unterricht verging echt schnell, aber Bekah hatte Recht, die meisten in der Klasse sind echt schlimm. Nur sophmores und freshman und ganz schön viele Jungs, obwohl es AP German ist und eigentlich viel mehr Juniors und Seniors drin sein sollten, aber diese sind alle 1 st Period... Wie auch immer. Nachdem die Schule vorbei war, haben wir uns nochmal alle auf dem Parkplatz getroffen und haben ausgemacht was wir am Abend machen. Ich bin mit Bekah nach Hause, wir haben auch Jessi nach Hause gefahren und auf dem Weg haben wir noch einen Roller Unfall gesehen. Bekah ist gleich ausgestiegen und hingerannt zum Helfen. Schlussendlich war alles ok.
Dann ging es zu Bekah nach Hause und ich habe zum ersten Mal ihr neues Haus eingerichtet gesehen. Voll cool und riesig! Sie hat ihrern Bikini angezogen und mir noch das neue Heimkino gezeigt. Wir haben mit ihrem Neffen noch kurz gespielt und dann ging es zu mir nach Hause um 20 vor 4. Ich habe mein Bikini angezogen und meine Sachen zusammen gepackt. Dann ging es zu Anna nach Hause. Dort haben wir gewartet bis die ganze Familie zusammen war und auf die beiden Freunde von Annas Geschwistern. In 2 Autos ging es dann nach Alpine. Wo wir auf ein privates Grundstück durften. Dort sind wir ein bisschen so gewandert und dann waren wir auch schon an dem Wasserfall, wo man runter rutschen konnte. Alle haben ihre Sachen ausgezogen und sind schon mal die Felsen hoch geklettert. Ich musste mir das erstmal anschauen.
Als mich dann Bekah überredet hat es auch zu machen bin ich hoch geklettert und bin runter gerutscht. Es war echt super kalt, aber es hat Spaß gemacht auch wenn mein ganzer Arsch danach weg getan hat.
Die anderen haben es noch ein paar Mal gemacht. Nachdem wir alle durch gefroren waren, sind wir wieder zu den Autos, anschließend haben wir uns hinter Gebüschen umgezogen und dann ging es zum Abendessen. Das haben wir im Wild Zuccinis (oder so) gegessen. Es war super lecker.
Nachdem wir gegessen haben, waren wir 30 Minuten später wieder bei Anna Zuhause, wo wir noch Kuchen gegessen haben und alle geredet haben. 
Um halb 10 oder so war ich dann auch Zuhause und um 10Uhr war ich Bett. Nachdem ich noch 20 Minuten Netflix geschaut habe, bin ich super müde gewesen und bin sofort eingeschlafen.

Mein erster ganzer Tag zurück in Utah war der Hammer und ich hoffe es wird noch viel mehr solche Tage geben, denn ich will so viel wie möglich in der Zeit hier machen. Ich hoffe ich schaffe es euch immer auf dem Laufenden zu halten, aber ich werde mein Bestes geben.

Bis morgen ♥